Posts by: Nadine Kaufmann

Durch die Nacht mit…

Durch die Nacht mit…

Das "Eins, zwei, drei"-Festival im Festival geht in die zweite Runde. Nachdem am Eröffnungsabend im Mittelpunkt der Tanz stand, gibt es diesmal einen bunten Abend quer durch alle Sparten. (mehr …)
Alles im Rahmen

Alles im Rahmen

Das Theater RambaZamba schlägt mit Viktor Hugos "Die Elenden" die Brücke von der Juli-Revolution ins Heute Wie das scheppert, quietscht, stöhnt! Ins Foyer des Ramba Zamba schleppt sich in die Menge der wartenden Zuschauer der Verbrecher Jean Valjean, gespielt von Christian Behrend. Mit sich schleift er einen Metallquader, der ihn umgibt wie eine Zelle. "Gefangener 0273", ruft ein Wärter, "du hast dein Recht auf einen Namen verwirkt". Und mit einem gelben Pass, der ihn auf ewig als Kriminellen ausweist, wird er nun in die Freiheit entlassen. (mehr …)
„Ich liebe meine Hände, denn meine Hände berühren das Geld“

„Ich liebe meine Hände, denn meine Hände berühren das Geld“

Das polnische Teatr 21 träumt in "Downfalls, Episode 2" vom großen Geld „Das ist Barbara Lityńska“ moderiert die fesche Zirkusdirektorin, „und für ihren ersten Hunni, den sie im Theater verdient, kauft sie sich-" - "Eine Überfahrt mit der Titanic nach Schweden!“ Eine nach dem anderen turnen, stolzieren oder schleichen die Performer*innen der Theatergruppe Teatr 21 aus Polen hinter dem Glitzervorhang hervor und präsentieren sich wie Teilnehmer in einer Gewinnshow. (mehr …)
Hoppla, ein Pferd!

Hoppla, ein Pferd!

Mit "Horse. An opera" zaubern Tibaldus en andere hoeren ein bildgewaltiges Spektakel ins HAU1 Schon eine ziemlich lange Zeit macht das Universum so sein Ding. Hektisch stolpert der kleine Merkur um die Sonne, die Erde flappt in großen Kreisen außen herum, immer auf sie fixiert: ihr Mond. Unser ganzes Sonnensystem platscht, quietscht und schlurft in individuellen Laufbahnen über die Bühne. Bis plötzlich ein Komet herankracht und ein neues Zeitalter bringt: das Zeitalter des Papppferdes. (mehr …)