Posts Tagged "Kerstin Grassmann"

WÜRDE ich so nicht schreiben

WÜRDE ich so nicht schreiben

Die Menschenwürde bleibt eine Floskel, solange sie die Betroffenen nicht einfordern. Ein Plädoyer für politisches Inklusionstheater Es war ein erfrischend befreiender Perspektivwechsel, den ich im Gespräch mit Kerstin Grassmann und Norbert Müller erlebte. Nicht zuletzt ein Denkanstoß in Sachen Inklusion: Fühlten sich von dem Begiff nicht schon immer eher Menschen angesprochen, die ohnehin im alltäglichen Kontakt mit Menschen mit Behinderungen stehen? Und nicht die Politik? Die hat anscheinend mit dem Grundgesetz Art. 1 und der UN-Konvention ihre Arbeit eingestellt. (mehr …)
Willkommen in der Wirklichkeit

Willkommen in der Wirklichkeit

Kerstin Grassmann und Norbert Müller über Kunst und Christoph Schlingensief, Freiheit und Agathe Chions "Ich liebe dich, du teure Freiheit" "Normalerweise lassen wir Leute nicht so schnell in unser Haus. Man weiß ja nicht, wer da kommt und was der zuletzt mitgehen lässt", sagt Kerstin Grassmann nach kurzer Begrüßung mit rauchtiefer Stimme. "Aber Agathe meinte, es ist okay", fügt sie hinzu. Agathe Chion ist die Regisseurin von "Ich liebe dich, du teure Freiheit!", in dem Grassmann und Norbert Müller groß aufspielen. (mehr …)