Posts Tagged "Symposium"

Zeitzeichen

Zeitzeichen

Der zweite Tag des NO-LIMITS-Symposiums "Wen kümmert's, wer spricht?" Habe ich noch Zeit?“Sind drei Minuten so lang?“Ich habe noch fünfzehn Sekunden!“ Immer wieder stand beim ersten Symposiums-Tag von ''Wen kümmert's, wer spricht?'' am Freitag die Auseinandersetzung mit der allzu gleichgültig voranschreitenden Zeit im Vordergrund. Insbesondere in ihren einführenden Worten schienen Marcel Bugiel und Yvonne Schmidt mit der Zeit zu kämpfen, wobei sie sich allerdings willentlich in diesen Kampf stürzten, indem sie eine Stoppuhr herumreichten, die jeder Person genau fünfzehn Minuten Sprechzeit am Stück einräumte. Vielleicht hätte das Symposium ''Wen kümmert's, wer wann wie lange spricht?'' heißen sollen. (mehr …)
No-Limits-Symposium: Denis Hänzi über die Machtverhältnisse im Theater

No-Limits-Symposium: Denis Hänzi über die Machtverhältnisse im Theater

"Wen kümmert's, wer spricht?" Ein Zitat des irischen Schriftstellers Samuel Beckett ist Ausgangspunkt des No-Limits-Symposiums zu Autorschaft, kollektiven Entstehungsprozessen und Machtverhältnissen im Theater. Verhandelt werden diese Themen während zweier Tage am Beispiel der künstlerischen Arbeit mit Menschen mit einer "geistigen Behinderung". An dieser Stelle werfen wir einen kurzen Rückblick auf den Anfang des Symposiums – die Performance "Wir sagen" des Kollektivs bigNOTWENDIGKEIT und der Vortrag des Soziologen Denis Hänzi über die Machtverhältnisse im Theater. (mehr …)